Histamin ist ein biogenes Amin und zählt zu den Stoffen, die bei einer allergischen Reaktion freigesetzt werden. Es kann für zahlreiche unangenehme und pseudoallergische Symptome verantwortlich sein.

Ursache für eine Milchzuckerunverträglichkeit ist das Fehlen bzw. die unzureichende Produktion des Verdauungsenzyms Laktase. Dieses ist notwendig, um den Milchzucker in seine Einzelbestandteile (Glucose + Galaktose) zu spalten, die dann in das Blut aufgenommen werden können.

Verschiedene Blattsalate mit Fruchtfleisch von einer ½ Orange anrichten. Saft, Senf, Balsamico und Leinöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing über den angerichteten Salat verteilen und servieren. Tipp: die feine Bitternote von Radicchio passt perfekt zu der fruchtigen Orange.

Die Tomaten ohne Stielansätze in Scheiben schneiden. Den Mozzarella trocken tupfen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Abwechselnd dachziegelartig auf Tellern anrichten, Rucola darüber geben. Salzen und pfeffern und mit Pizzagewürz bestreuen, Leinöl und Aceto Balsamico darüber verteilen.

Keine Angst vor Gemüse Bislang liegen keine wissenschaftlich haltbaren Beweise für die Ursache der Erkrankungswelle mit EHEC-Erregern vor. Deshalb halten wir und der UGB die weiterhin herausgegebenen Warnungen vor rohem Gemüse und Sprossen für nicht gerechtfertigt.

Alle Zutaten zu einem Teig vermengen und kleine Plinsen auf ein Backblech setzen. Variante: man kann auch den Teig auf das Blech streichen; evt. mit Käse bestreuen. Variante: ohne Gemüse, neutral würzen und als Beilage oder Brotersatz verwenden. (evt auch mit Kompott...) Bei 200 C, 25 Minuten backen Dazu passt gemischter Salat und/oder gedünstetes Gemüse oder auch Tomatensoße

Die Kartoffeln gründlich waschen und bürsten und mit Wasser bedeckt zusammen mit dem Kümmel je nach Größe ca. 15-20 Minuten kochen. Inzwischen den Quark mit der Milch zu einer cremigen Masse verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer und gehackten Kräutern abschmecken.

Linsen im Sieb abspülen und nach Anweisung mit Gemüsebrühe garen. Linsen im Sud abkühlen lassen. Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden. Apfelessig mit Honig cremig rühren, Leinöl und Kürbiskernöl unterrühren. Soße mit Pfeffer und Meersalz abschmecken.

Alle Zutaten im Mixer gut verrühren und kühl servieren. Der Shake schmeckt auch mit Mangosaft statt Beerensaft himmlisch lecker!